Mobilität ermöglichen

Categorized News Image: 

Von Fuß- und Radwegen bis zum ÖPNV. Wir wollen uns dafür einsetzten, dass unsere Aachener Mitbürger gut vernetzt sind, sowohl im Stadtverkehr und der Anbindung an die Innenstadt, als auch regional und überregional, Die Politik kann nicht vorschreiben, welches Verkehrsmittel der einzelne nimmt, daher ist es unser Ziel ein möglichst breit aufgestelltes Angebot zu schaffen. Ein fließender, barrierefreier Verkehr ist uns hierbei genau so wichtig, wie bezahlbare Fahrtickets und Parkplätze überall in Aachen. Durch eine Verbesserung des ASEAG-Busnetzes durch emissionsfreie Busse und die Möglichkeit einer Kombination von Busnutzung und individueller Elektromobilität, die es besonders zu fördern gilt, wollen wir für den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs sorgen.

Es ist möglich, durch eine Verlegung der Bushaltestellen aus dem Inneren des Bushofs in den Straßenbereich die Vernetzung von Buslinien zu vereinfachen und so den Busverkehr attraktiver zu gestalten. Das Bushofsgebäude wird so außerdem frei für eine grundlegende Umgestaltung zur alternativen Nutzung, die im Rahmen eines Wettbewerbs ermittelt wird.

Das Aquis Plaza wird gebaut und die Adalbertstraße neu gestaltet. Die Altstadt darf dadurch aber keine Nachteile erfahren. Darum wird der Elisenbrunnen, neben seiner Funktion als wichtigste ÖPNV-Achse und Haltestelle, in Zukunft vor allem in seiner Rolle als Übergang dieser zwei Bereiche immer wichtiger. Der dortige Fußgängerüberweg muss daher attraktiver und bedarfsgerechter werden. Eine fußgängerfreundlichere Ampelschaltung kann hier zum Beispiel Abhilfe schaffen.

Die Lage Aachens in der Euregio und im Zentrum West-Europas ist neben anderen Faktoren fundamental für seine Attraktivität für Einwohner, Touristen sowie die Wirtschaft. Um dieses Potential verstärkt zu nutzen, setzten wir uns für einen regionalen und überregionalen Ausbau der Verkehrsanbindungen ein. Dies betrifft den Straßenbau, zum Beispiel in Form der Umgehungsstraße L221 für Eilendorf und Stolberg, ebenso wie den Zugverkehr in Form von Euregiobahn und ICE. Ein Halt in Aachen der ICE-Strecke nach London würde Aachen direkt attraktiver werden lassen, erfordert aber wie die anderen Maßnahmen auch Investitionen in den Hauptbahnhof und den AVV.

Ausbau von Mobilität geht meistens mit Baustellen einher. Dies war in vergangener Zeit häufiger auch mal nicht optimal. Daher ist es uns besonders wichtig das Baustellenmanagement für die Zukunft so entlastend wie möglich zu gestalten.

 

 

Foto: ACBahn} [GFDL or CC-BY-3.0], Wikimedia Commons

RSS Feeds