Marcel Philipp persönlich

Meine Familie.

Gemeinsam mit meiner Frau Gabriele habe ich zwei Kinder, Luisa (10) und Julius (6). Die Familie ist uns sehr wichtig. Wir empfinden es als besonderes Glück, einen großen Familienkreis über alle Generationen zu haben.

Aachen ist meine Heimat.

Ich bin in Burtscheid geboren. Bis heute habe ich immer in Aachen gelebt und gearbeitet.
Lediglich die beiden Studiengänge meiner Ausbildungszeit habe ich nicht in Aachen absolviert: den "Betriebswirt des Handwerks" habe ich an der Handwerksakademie in Düsseldorf gemacht, und den "Restaurator im Malerhandwerk" in Schloß Raesfeld im Münsterland.

Zuhause in der Euregio Maas Rhein.

Die Lage unserer Stadt im Dreiländereck habe ich immer als großen Vorteil und als Bereicherung unserer Lebensqualität empfunden. Unsere Region kennen zu lernen heißt, drei Länder mit allen ihren Besonderheiten kennen zu lernen.

Mit den Niederlanden verbindet mich darüber hinaus auch die Herkunft eines Teils unserer Familie.

Mit der Welt verbunden.

Aachen braucht gute Kontakte in alle Welt. Wir haben sehr gute Verbindungen zu unseren Partnerstädten, die ich gerne weiter pflegen werde.
Meine Schwester lebt mit ihrem Mann Greg Lathan und ihren Kindern Ava und Lia in North Carolina, USA. Jährliche gegenseitige Besuche halten nicht nur die Familie zusammen, sondern öffnen auch den Blick für Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Europa und USA.

Karneval in Aachen.

Schon als kleiner Junge habe ich gerne Karneval gefeiert. 4 Jahre lang war ich im Hofstaat des Märchenprinzen, zunächst als Noppeney und im letzten Jahr als Schneider. Auch heute noch bin ich dem Kinderkarneval eng verbunden: In einem Team des AKV helfe ich mit, Jahr für Jahr die traditionreiche Kaffee-Visite zu organisieren. Hier feiern bis zu 800 Eltern und Kinder nach dem Ende des Kinderkarnevalszuges unter dem Motto "Kaffee, Kids und Kokolores" Fastelovvend.
Von 1994 bis 1999 war ich im AKV als Ehrenhut aktiv. Die wichtigste Aufgabe der Ehrenhüte ist die Mithilfe bei der Festsitzung mit der Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst, sowohl hinter der Bühne als auch in einzelnen Programmpunkten auf der Bühne.

Darüber hinaus bin ich einer der Gründer der Veranstaltung "Florresei-Palast", die die Ehrenhüte auch heute noch Jahr für Jahr am Karnevalssamstag im Ballsaal des alten Kurhauses veranstalten.

Seit vielen Jahren bin ich Mitglied in der Prinzengarde und in der Oecher Penn sowie Ehrenoffizier im Oecher Storm.

Zahlreichen weiteren Vereinen bin ich eng verbunden. Unsere gesamte Familie feiert gerne Karneval.

Sport.

Mein erster Vereinssport war Handball, beim BTB in der F-Jugend. Daneben habe ich dann später Tennis gespielt beim TK Kurhaus.

Mit 15 Jahren habe ich anstelle von Handball mit Volleyball begonnen. Etwa 10 Jahre lang habe ich bei Alemannia Aachen in den verschiedenen Jugend- und Herrenmannschaften gespielt. Die höchste Spielklasse war die Bezirksliga. Als Schiedsrichter reichte meine Lizenz bis zur Landesliga.

Mit 16 habe ich begonnen, Golf zu lernen, zunächst ohne Mitgliedschaft in einem Club. Mein Handicap ist 13,4. Allerdings habe ich seit Jahren kaum noch Zeit für diesen Sport.

Aus Verbundenheit zur Alemannia gehe ich gerne zum Tivoli, wenn der Terminplan es zuläßt. In dieser Saison habe ich bisher erst fünf Heimspiele sehen können.

Vereine.

Ich bin ein Vereinsmensch. Da fühle ich mich wohl.

Neben Sportvereinen und Karnevalsvereinen bin ich auch in Fördervereinen aktiv, z.B. im Förderverein des Kindergartens Herz Jesu.

Ebenso wichtig ist mir die Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements in anderen Bereichen wie in der Gesellschaft Burtscheid für Geschichte und Gegenwart.

Besonderen Spaß macht mir auch der Besuch von Schützenvereinen. Gerne unterstütze ich die Fortführung dieser Traditionen. Schützenfeste sind immer auch ein Ereignis für die ganze Familie.

Initiativen und Projekte.

Seit ihrer Gründung bin ich Mitglied der Initiative Aachen, die bereits zahlreiche Projekte in den Bereichen Soziales, Stadtgestaltung, Stadtplanung, Handel und Standortmarketing umgesetzt hat und auch für die Zukunft viele Pläne hat.

RSS Feeds